Neu: Das englische Ruby on Rails 4.0 Buch.

1.4. Mac OS X 10.7 - Installation von Ruby on Rails 3.2 mit RVM

Die Anzahl der Ruby-on-Rails-Entwickler, die auf Mac OS X entwickeln ist erfreulich hoch. Auf Rails-Konferenzen sieht man bei gefühlten 80 % der Teilnehmer ein MacBook.
Mac OS 10.7 wird standardmäßig mit Ruby in der Version 1.8.7 ausgeliefert. Für uns uninteressant. Wir wollen ein 1.9.3er Ruby und ein 3.2er Rails. Um die bestehende Ruby- und Rails-Installation und damit das Paketmanagement von Mac OS X nicht zu beeinflussen, installieren wir Ruby 1.9.3 und Rails 3.2 mit RVM (Ruby Version Manager).
Mit RVM können Sie als normaler Benutzer (also ohne Root-Rechte und in Ihrem Home-Verzeichnis) beliebig viele verschiedene Ruby- und-Rails-Versionen installieren und laufen lassen. So können Sie parallel an alten Projekten, die vielleicht noch Ruby 1.8.7 benutzen, und an neuen Projekten, die Ruby 1.9.3 benutzen, arbeiten.

Anmerkung

Detaillierte Infos zu RVM finden Sie auf der RVM-Homepage unter https://rvm.io/.

Warnung

Wenn Sie die gedruckte Buch-Version dieses Kapitels lesen, dann schauen Sie bitte sicherheitshalber noch einmal auf die Online-Version unter http://ruby-auf-schienen.de. Jedes Update des Betriebssystems bzw. RVMs zieht fast immer auch eine Anpassung der Installationsanleitung nach sich.

Xcode-Installation bzw. -Upgrade

Bevor Sie mit der Installation von Ruby on Rails anfangen, müssen Sie auf Ihrem System die neuesten Xcode-Tools von Apple installieren. Am einfachsten geht das über den Mac App Store (nach "xcode" suchen) oder über die Webseite https://developer.apple.com/xcode/.

Ruby 1.9.3 mit RVM installieren

Öffnen Sie mit Ihren normalen User-Rechten ein Terminal und überprüfen Sie die installierte Ruby-Version:
$ ruby -v
ruby 1.8.7 (2012-02-08 patchlevel 358) [universal-darwin12.0]
$ 
RVM lässt sich auf verschiedenen Wegen installieren. Ich empfehle das folgende Monsterkommando (bitte exakt kopieren), mit dem das aktuellste RVM installiert wird:
$ curl -L https://get.rvm.io | bash -s stable
RVM ist jetzt installiert. Sie können nun entweder Ihr Terminalfenster (und damit Ihre aktive Shell) schließen oder wie folgt die notwendigen Parameter laden:
$ source ~/.rvm/scripts/rvm
Um zu testen, ob rvm richtig installiert ist, rufen wir es einmal mit -v auf:
$ rvm -v

rvm 1.16.20 (stable) by Wayne E. Seguin <wayneeseguin@gmail.com>, Michal Papis <mpapis@gmail.com> [https://rvm.io/]

$ 
Sollte hierbei als Antwort der Bash command not found ausgegeben werden, müssen Sie die obigen Schritte noch einmal überprüfen. Wahrscheinlich haben Sie einen Schritt ausgelassen (z. B. nicht das Terminal neu geöffnet).
Der folgende Befehl zeigt Ihnen die Rubies (Ruby-Interpreter) an, die RVM kennt [3]:
$ rvm list known
# MRI Rubies
[...]
[ruby-]1.9.3-p194
[ruby-]1.9.3-p286
[ruby-]1.9.3-[p327]
[ruby-]1.9.3-head
[ruby-]2.0.0-preview1
ruby-head
[...]
$ 

Anmerkung

Es gibt für Ruby verschiedene Interpreter. Relevant ist hier für uns der ganz normale MRI (Matz's Ruby Interpreter) [4], dessen Kern seit Ruby 1.9 die Ruby-VM namens YARV (Yet Another Ruby VM) [5] bildet.

Warnung

Ein gedrucktes Buch kann nicht mit der Dynamik von Apple, Ruby und RVM mithalten. Bitte lesen Sie immer genau die Ausgabe von RVM und werfen Sie im Zweifelsfall auch einen Blick auf die Webseite zum Buch (http://ruby-auf-schienen.de).
Jetzt können Sie im neuen Terminal mit RVM Ruby 1.9.3 installieren:
$ rvm install 1.9.3
RVM stellt das Default Ruby direkt auf die eben installierte Variante um:
$ ruby -v
ruby 1.9.3p327 (2012-11-10 revision 37606) [x86_64-darwin12.2.1]
$

Anmerkung

Mit dem Befehl rvm system können Sie auch jederzeit wieder auf die System-Ruby-Version 1.8.x zurückschalten.

Tipp

Geben Sie den Befehl rvm ein, um eine entsprechende Hilfe-Seite mit weiteren Befehlen angezeigt zu bekommen.

Ruby Documentation generieren

Ruby kommt mit einer immer abrufbereiten Dokumentation (siehe „Hilfe per ri“). Wenn Sie diese installieren wollen (was ich Ihnen empfehle), so müssen Sie jetzt noch rvm docs generate starten:
$ rvm docs generate

Rails installieren

Zuerst überprüfen wir, ob in Ihrer Shell ein Ruby in der Version 1.9.3 aufgerufen wird. Sollte das nicht der Fall sein, lesen Sie sich bitte „Ruby 1.9.3 mit RVM installieren“ durch.
$ ruby -v
ruby 1.9.3p327 (2012-11-10 revision 37606) [x86_64-darwin12.2.1]
$
Anschließend stellen wir sicher, dass das gem-Paketmanagement aktuell ist:
$ gem update

Rails 3.2 installieren

Der Rest ist einfach:
$ gem install rails --version '~> 3.2.0'
Perfekt. Jetzt haben Sie Rails 3.2 installiert.
$ rails -v
Rails 3.2.9
$ 

Anmerkung

Falls Sie einmal eine ältere Rails-Version installieren wollen, so können Sie den --version Parameter mit der entsprechenden älteren Versionsnummer anpassen (z. B. --version '~> 3.1.0' für die aktuellste Rails 3.1 Version).

Und jetzt?

Wenn Sie noch nie mit Ruby gearbeitet haben, sollten Sie zuerst die Kapitel 2, Ruby-Grundlagen lesen. Wenn Sie schon Ruby-Meister sind und sich neu mit Rails beschäftigen wollen, dann empfehle ich Ihnen die Lektüre von Kapitel 3, Erste Schritte mit Rails.