Neu: Rails Schulungen in Deutschland vom Autor dieses Buches.div class="para">Wir haben in diesem Kapitel den Befehl rails generate controller benutzt. Damit starten wir den Generator namens controller. Es gibt noch andere Generatoren. Eine Liste der verfügbaren Generatoren bekommen Sie mit rails generate angezeigt:
MacBook:pingpong xyz$ rails generate
Usage: rails generate GENERATOR [args] [options]

General options:
  -h, [--help]     # Print generator's options and usage
  -p, [--pretend]  # Run but do not make any changes
  -f, [--force]    # Overwrite files that already exist
  -s, [--skip]     # Skip files that already exist
  -q, [--quiet]    # Suppress status output

Please choose a generator below.

Rails:
  assets
  controller
  generator
  helper
  integration_test
  mailer
  migration
  model
  observer
  performance_test
  resource
  scaffold
  scaffold_controller
  session_migration
  task

Coffee:
  coffee:assets

Jquery:
  jquery:install

Js:
  js:assets

MacBook:pingpong xyz$

Was macht ein Generator? Ein Generator nimmt dem Programmierer stupide Arbeit ab. Er legt Dateien an und füllt sie mit Inhalt abhängig von den übergebenen Parametern. Das Gleiche können Sie auch händisch ohne den Generator machen. Sie müssen also nicht einen Generator benutzen. Er soll in erster Linie eine Arbeitserleichterung sein und Fehlerquellen bei stupiden Aufgaben vermeiden.

Autor

Stefan Wintermeyer