Neu: udemy Kurs Ruby für Anfänger von Stefan Wintermeyer

5.1. Einleitung

In diesem Kapitel werden wir uns mit Scaffolding beschäftigen. Ich zeige Ihnen ein einfaches Scaffold und Sie müssen selbstständig das bisher angeeignete Wissen anwenden (sprich den Controller und die Views durcharbeiten).
Scaffolding heißt nicht mehr, als dass per Generator ein Grundgerüst (englisch: scaffold) für eine Applikation erstellt wird. Dieses Grundgerüst enthält nicht nur das Model, sondern auch eine einfache Web-GUI (also Views) und natürlich einen Controller. Als Programmierparadigma wird hierfür REST (Representational State Transfer) benutzt.
Eine Definition von REST finden Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Representational_State_Transfer. Meine Super-Kurzversion: Der Erfinder Roy Fielding hat im Jahr 2000 beschrieben, dass man mit einem einfachen Regelwerk innerhalb der Idee von CRUD (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/CRUD) und der Spezifikation des Hypertext-Transfer-Protokolls (HTTP) auf Daten zugreifen kann. Die Abkürzung CRUD steht für Create (SQL: INSERT), Read (SQL: SELECT), Update (SQL: UPDATE) und Delete (SQL: Delete). Dabei entstanden für Menschen gut lesbare URLs mit einer gewissen Logik. Sie werden in diesem Kapitel die einzelnen Pfade für die verschiedenen CRUD-Funktionen anhand von Beispielen sehen.
Der meiner Meinung nach größte Teil des Frustes mit Rails entsteht regelmäßig dadurch, dass Anfänger ohne Ruby-Grundkenntnisse und ohne zu wissen, was ActiveRecord ist, mit Scaffolding schnell zu einem Ergebnis kommen, aber dann nicht weiterwissen. Da Sie aber Kapitel 2, Ruby-Grundlagen, Kapitel 3, Erste Schritte mit Rails und Kapitel 4, ActiveRecord durchgearbeitet haben, werden Sie Scaffolding direkt verstehen und nutzen können.

Anmerkung

Dieses Kapitel ist ein Einstieg in Scaffolding und keine alle Varianten abdeckende Enzyklopädie. Es geht um die Grundidee und ist eine Einleitung für Anfänger. Das Gleiche gilt für REST.

Autor

Stefan Wintermeyer